August 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
   

Zu einem knappen 4,5:3,5-Sieg kam die Erste in einem spannenden Wettkampf gegen die Gäste aus Friedberg.
Friedfertigkeit herrschte zunächst auch auf den Brettern vor, als Uli schnell remisierte und auch Lutz das zweite Remisangebot seines Gegners schliesslich akzeptierte, nachdem er in einem ziemlich bewegungsarmen Doppelturmendspiel gelandet war. Kurzzeitig etwas Bewegung in die Sache kam dann, als Ernst an Brett 8 sicher gewann, ehe Rainer und Eugen den Karnevalszug mit einem Remis wieder abbremsten, bevor ihnen die Stellung zu heiss wurde. So führten wir nach drei Stunden zwar mit 3:2, doch oh Schreck! - an den restlichen Brettern sah es gar nicht so gut aus...
Erst als es Nadja gelang ihre wackelige Stellung in der gegnerischen Zeitnot zu drehen und uns 4:2 in Führung brachte, kehrten unsere feucht-fröhlichen Mienen zurück. Josef sandelte dann noch etwas im Konfettiregen seiner Stellung, aber da war nichts mehr zu machen und so blieb es Albert vorbehalten den Mannschaftssieg nach fast sechs Stunden unter Dach und Fach zu bringen. Zwar verkünstelte er sich bei den Gewinnversuchen etwas mit den Luftschlangen seines Königs und Springers, aber das Remis war nie in Gefahr.
Fazit: Alles in allem ein etwas glücklicher Sieg, irgendwie dus(s)elig...naja, Fasching halt, Helau !

1 SK Krumbach DWZ - SC Friedberg DWZ 4½ - 3½
1 1 Jussupow, Nadia 2097 - 1 Bendel, Ralf 1995 1 - 0
2 3 Lutz, Albert 2055 - 3 Baierlein, Martin 2001 ½ - ½
3 4 Link, Ulrich, Dr. 1991 - 4 Weigl, Gerald 1940 ½ - ½
4 5 Maurer, Rainer 1820 - 5 Nierlich, Gerhard 1940 ½ - ½
5 6 Riedel, Lutz 1908 - 8 Pfitzmaier, Martin 1799 ½ - ½
6 7 Gulde, Josef 1780 - 10 Forster, Rudolf 1786 0 - 1
7 8 Schaumann, Eugen 1636 - 13 Kemmerling, Thomas 1779 ½ - ½
8 10 Fischer, Ernst 1846 - 14 Lutz, Andreas 1715 1 - 0
Schnitt: 1891 - Schnitt: 1869  

Der aktuelle Stand in der Schwabenliga 1

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren