September 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
23
24
25
26
27
28
29
30
   

Freundschaftsturnier Krumbach - Jedesheim am 22. September 2017 im Vereinsheim Dr. Schlögl-Straße

Die Spielabende beleben! Unter diesem Motto veranstalten die Schachklubs Jedesheim und Krumbach am 22.09.2017 ein gemeinsames Schnellturnier. Ab 19.30 Uhr sollen nach Schweizer System 5 Partien à 15 min Bedenkzeit gespielt werden. Imbiss, Preise, Erfahrungsaustausch: alles inbegriffen. Wir rechnen mit einem Teilnehmerfeld von 16 - so viele haben sich bisher gemeldet - bis 20 Teilnehmern. Es sind also noch Plätze frei und selbstverständlich sind Kiebitze und Helfer auch willkommen.

 

 

 

Der Vereinsvorstand wünscht allen Beteiligten einen unterhaltsamen Schachabend!

 

Ich habe ja das AFRO nur am Bildschirm verfolgt und doch drei Krumbacher entdeckt. Die sommerliche Hitze hat mich jedenfalls von diesem Abenteuer abgehalten. Gerhard spielte seinem Temperament entsprechend in der A-Gruppe, anfangs war er nicht zu besiegen, aber dann holte ihn doch die Meute ein. Sein Ergebnis 2,5/7 sieht nicht so toll aus, aaaber er hat sich ein Plus von 30 DWZ erkämpft, da sieht die Sache schon wieder anders aus.
Georg und Johann trauten sich, wie die letzten Jahre, nur die B-Gruppe zu und wurden wieder Opfer von aufstrebenden Jugendspielern. Das Ergebnis mit 4,5/7 sieht noch recht gut aus, aaaber Johann hat dabei 10 DWZ-Punkte verloren, das geht ja noch, Georg schaffte mit diesem Ergebnis ein Rekordminus von 40 Punkten, da muss man schon schlucken. Ich denke nächstes Jahr sollten sie A-Gruppe spielen, da rutschen sie, siehe Gerhard, sicher nicht ins Minus.
Aber immerhin, ich gratuliere dem Trio, sie haben die Fahne des SK Krumbach hochgehalten, das ist auch schon was wert.
Noch ein Satz...unser ehemaliger Spitzenspieler Bilchinski spielte in der letzten Runde um den Sieg, es gelang nicht und so wurde er „nur“ 6.
AFRO 2017 - Rangliste Gruppe A
AFRO 2017 - Rangliste Gruppe B

 

 

so sehen Sieger aus !!!!

Hier werden Mitglieder aus dem Vorstand geehrt.

Schachfreunde und Eltern beim Feiern.

 

 

 

Sonne, angenehme Temperaturen und kein Regen sind die positiven Begleitumstände zu unserem Sommerfest am 22.07.2017. Fast alle Jugendlichen kamen mit Ihren Eltern und bei Kaffee und Kuchen wurde gemeinsam mit den aktiven Schachspielern des Vereins ein schöner Tag gefeiert. Zur Abwechslung wurde für die Jugend ein Fußballkicker aufgestellt, der gut genutzt wurde. Die Auszeichnung der Turniersieger und die Vergabe von Urkunden und Medaillen war der Höhepunkt. Johannes Scherer, Turniersieger der 14 jährigen, bekam den Jugendwanderpokal überreicht. Nächstes Jahr muss er ihn wieder verteidigen. Die ersten Medaillen und das Bauerndiplom wurden an vier Jugendliche ausgegeben. Für die Ausdauer und die Begeisterung zum Schach bekamen unsere jüngsten Schachspieler auch eine Silbermedaille. Hier war die Freude ganz groß.

 

Gegen 17:00 Uhr wurde die Siegerehrung der Schachspieler, die an den internen Turnieren teilgenommen haben, und die Verabschiedung der alten Vereinsleitung durchgeführt. Es gab Bücher und eine Ehrenurkunde für unser langjähriges  Mitglied  Erich Malinowski  und für Ernst Fischer und Jens Seidl. Die Sieger der Turniere wurden mit Pokalen und Urkunden gewürdigt.

 

Im abgelaufenen Spieljahr erreichte die 1. Mannschaft des Schachklubs den 7. Platz in der Regionalliga Süd-West und wird in der nächsten Saison trotz Klassenerhalts in der Schwabenliga 1 spielen. Die 2. Mannschaft erzielte den 3. Platz in der Kreisliga und wird in dieser Liga auch in der kommenden Saison spielen.

 

 Ein leckeres Abendessen sorgte für einen schönen Abschluss vom Sommerfest.     

 

Weitere Bilder findet Ihr auf der Seite Bilder unserer Homepage

Wie inzwischen einige wissen, ist Rudi Wild nach Jedesheim gewechselt. Die Jedesheimer spielen in der Oberliga Württemberg und haben Ambitionen aufzusteigen. Eingeweihte kennen Jedesheim über Chessware,= Bernhard Jehle, Motor der Abteilung und Veranstalter der Illertisser Schnellturniere.
Uli und ich begleiteten am Samstag Rudi zu seinem Antrittsbesuch in Jedesheim, d.h. am Nachmittag war ein Schnellturnier und gegen Abend wurde der Sommer gefestet/gefeiert.
Beim Schnellturnier, das kann ich natürlich nicht unterschlagen, hätte ich Rudi beinahe durch meinen Sieg gegen ihn seinen Einstieg vermasselt. Er blieb aber überraschend cool und siegte sich doch noch zum Gesamtsieg. Uli jammerte hinterher, dass er alle Schwarzpartien verloren hat und ich war bekümmert, nach 3 Siegen gegen Favoriten (u.a. Rudi) hatte ich mein Pulver verschossen und es setzte 4 Niederlagen. Das anschliessende Sommerfest war so wie man es will, herrliches Wetter, viel Essen, viel Gequatsche. Insgesamt haben die Jedesheimer einen sympathischen, lebendigen Eindruck gemacht, es war ein gelungener Samstag. Nun hoffe ich nur, dass Rudi und sein neuer Verein bald erfolgreich sein werden, Rudi mit 100 % und die Schachabteilung Jedesheim mit dem erhofften Aufstieg. Die 1. Runde geht, habe ich gehört, gegen Weiler-Simmerberg, angeblich eine tschechische Auswahl.