Eröffnungsfallen  

   
August 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
   

Die Coronapause ist endlich vorbei. Wir dürfen wieder gemeinsam feiern. Das dachten sich auch die Schachfreunde vom Sk Krumbach, die Kinder und Jugendlichen und deren Eltern. Ein paar Stoßgebete an den Wettergott und viel Vertrauen in den regionalen Wetterbericht ermöglichten eine ungetrübte Feier bei Sonne und angenehmen Temperaturen in unseren Garten hinter dem Vereinsheim. Die Tische und Bänke waren schnell aufgestellt und ab 15:00 Uhr kamen die Gäste. Bei Kaffee, selbst gebackenen Kuchen und einer kleinen Ansprache begann unser fröhliches Beisammensein. Die Kinder, es war eine durchwachsene Gruppe, von 7 bis 16 Jahre, Mädchen und Jungen fanden sich schnell zusammen und spielten intensiv Schach. Dazu wurde das ganze Haus und das Großfeldschach genutzt. Es kam keine Langeweile auf.  

 

 

In einer kurzen Rede wurde die letzte Saison dargestellt und das Vereinsturnier ausgewertet. Die drei besten Spieler, Hermann Reif, Josef Gulde und Johann Fischer wurden mit einem Pokal und Urkunde für Ihre Leistung ausgezeichnet. Hermann Reif ist in der Saison 2021/22 der Sieger in der Vereinsmeisterschaft.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sehr zielstrebig und kontinuierlich hat Alexandr Azatov in der Mannschaft und im Jugendtraining gespielt. Dafür erhielt er den Wanderpokal der Schachjungend des SK Krumbach. Er muss ihn in der nächsten Saison wieder verteidigen.

 

Nach der Coronapause war es auch wieder möglich Lehrgänge durchzuführen. Hannes Haider hat erfolgreich das Springerdiplom bestanden. Isabella Haider, Niklas Bartenschlager und Dominik Klimkeit das Bauerndiplom. Eine Urkunde und ein kleines Präsent gab es für ihre Leistung.

In der vergangenen Saison erkämpfte sich die 1. Mannschaft die Meisterschaft in der Kreisklasse Mittelschaben. Herzlichen Glückwunsch. Wir sind zwar aufstiegsberechtigt in die Schwabenliga 2 aber wir haben noch nicht die notwendige Spieleranzahl um Sonntags in den Wettkämpfen der Schwabenliga zu bestehen. Durch Training, Spielbetrieb für die Jugend in der B-Klasse wollen wir die notwendigen Voraussetzungen schaffen, in der höheren Spielklasse zu bestehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein leckeres Abendessen sorgte für einen schönen Abschluss vom Sommerfest.

Danke an alle, die mit selbst gebackenen Kuchen, angerichteten Salaten und einer super Organisation zum guten Gelingen des Sommerfestes 2022 beigetragen haben. Alle Bilder wurden von Rupert Strobl fotografiert.

 

            

 

   Nach Einbeziehung von Feinwertung ergibt sich folgerder Endstand:

   Hermann Reif ungeschlagen neuer Klubmeister des SK Krumbach vor Josef Gulde und Johann Fischer !

  

Hallo Zusammen,

Die Besten Glückwünsche zum Tabellensieg in der Kreisklasse 2021/22 sende ich Euch gern vom Spielleiter Herr Süß.

 

An dieser Stelle möchte ich mich bei Allen Spielern der 1.Mannschaft für Ihre Einsatzbereitschaft bedanken, welche auch während des Pandemiedebakels stets höchste Einsatzbereitschaft zeigten . Ich glaube wir sind die Einzigste Mannschaft gewesen-welche immer antraten und vorallem vollzählig.  Dies schafften wir selbstverständlich nur mit der kräftigen Unterstützung der Spieler der 2.Mannschaft. Herzlichen Dank an Franz, Filippo, Benjamin und Ralf, die nicht nur einmalig aushalfen.

Franz: Großen Dank an deine Nervenstärke beim Wettkampf gegen KLO 2. Dein Sieg sicherte uns den 1.Platz in der Kreisklasse.

 

Nachdem der Aufstieg eingefahren ist – stellt sich die Frage für die 1. Mannschaft ---Aufstieg in die Schwabenliga 2.  ---JA/NEIN---

 Am 12.03.2022 starteten wir in Schwabmünchen mit einem Mannschaftskampf in der Kreisklasse endlich in die Saison 2021/22.

Nach dieser langen Durststrecke von genau 2 Jahren konnten wir durch vollständiges Erscheinen bereits einen Brettpunkt sichern, Brett 8 blieb auf der Seite von Schwabmünchen unbesetzt.

Hermann an Brett 1 konnte schon kurz nach der Eröffnung einen Springer auf e5 platzieren der zusammen mit dem Turm auf h3 und Läufer auf d3 den rochierten König bedrohte.

Karl Hiller konnte zwar den Läufer erfolgreich abblocken und gegen einen Springer tauschen. Hermann baute den Angriff auf den Königsflügel jedoch immer weiter aus – Dame und beide Türme auf g und h – Linie unterstützt von 2 Springern boten keinen Raum mehr für eine Verteidigung – der Punkt ging an Krumbach.

Bei Gerhards Partie hatten beide Kontrahenten Ihre Figuren sicher aufgestellt – nach einem Springer Tausch waren Möglichkeiten mit Angriff einen Vorteil zu erzielen scheinbar nicht erkennbar – mit Teilung der Punkte einigten sich Gerhard und Dietmar Redemann.

Eugen auf Brett 5 gegen Kurt Kiechle hatte nach einem Abtausch der Springer gegen Läufer einen Doppelbauer auf der c Linie eingefangen – mühsam zu verteidigen. Nachdem Eugen aber diese Schwachstelle auflösen konnte einigten sich Eugen und Kurt auf ein Remis.

An Brett 6 hatte Oliver Billing gegen Georg Eppler die lange Rochade gewählt – Georg konnte seine Türme sehr gut in Stellung bringen. Oliver übersah bei einem Angriff auf die Dame die Möglichkeit nach Schach einen Turm zurückzutauschen und verlor dabei einen Läufer.

Nach diesem Materialplus zusammen mit dem Stellungsvorteil gab Oliver auf.

Ralf Möckel hatte sich gegen Cendrim Kelmendi nach zähem Spiel 2 Bauern erkämpft – jedoch war die Stellung des schwarzen Läufers sehr gut – Cendrim konnte ebenfalls von Ralf einen Bauern schlagen. Auch auf der freien d-Linie waren die 2 Türme sehr gut plaziert – Ralf hatte einiges zu tun seine Stellung zu verteidigen. Nach dem Abtausch der Läufer sowie eines Turms entschied der Mehrbauer die Partie zu Gunsten von Ralf.

Jens an Brett 2 setzte den Schlusspunkt unter einem für Krumbach rundum erfolgreichen Abend,

- mit einem genialen Stellungsspiel schnürte er den gegnerischen Turm und Läufer in der gegnerischen Hälfte ein. Nach erzwungenen Tausch Läufer gegen Bauer gab Bernhard Ammann auf.

Mit 6,5 Pnkten auswärts war das ein sehr guter Start nach der langen Durstphase.

 

  SC Schwabmünchen I DWZ - SK Krumbach I DWZ 1½ - 6½
1 1 Hiller, Karl 1831 - 2 Reif, Hermann 1914 0 - 1
2 2 Ammann, Bernhard 1786 - 3 Seidl, Jens 1821 0 - 1
3 3 Brinz, Christian 1736 - 4 Gulde, Josef 1791 ½ - ½
4 4 Redemann, Dietmar 1718 - 5 Haugg, Gerhard 1684 ½ - ½
5 6 Kuechle, Kurt 1488 - 6 Schaumann, Eugen 1620 ½ - ½
6 7 Billing, Oliver 1437 - 7 Eppler, Georg 1556 0 - 1
7 8 Kelmendi, Cendrim   - 9 Möckel, Ralf 1559 0 - 1
8 10 Kelmendi, Luan   - 10 Brosch, Franz 1487 - - +
Schnitt: 1666 - Schnitt: 1679  

Endlich geht es wieder los. Der SK Krumbach 1845 e.V. startet ab sofort wieder mit dem coronabedingt monatelang nicht durchführbaren Jugendtraining. Jeden Dienstag ab 17 Uhr findet im Klubheim in der Dr. Schlögl Strasse 11 in Krumbach das Training und die Spielabende für Kinder und Jugendliche statt. Herzlich eingeladen dazu sind alle bisherigen Freunde des königlichen Spiels genauso wie interessierte Neulinge. Das vom SK Krumach angebotene in drei Stufen gegliederte Programm ist maßgeschneidert für die jeweilige Spielstärke der Kinder. Auch der Spielabend für die Erwachsenen findet bereits wieder regelmäßig immer freitags ab 18:30 Uhr in den o.a. Klubräumen statt. Auch hierzu sind alle Freunde und Interessierten des Schachspiels ganz herzlich eingeladen.