Ein seltsamer Wettkampf hat sein glückliches Ende gefunden. Nach den letzten Erfolgen erwarteten wir gegen die Münchener ein Schlüsselspiel und ausgerechnet jetzt mussten wir mit Nadja (auf der Deutschen Damen Einzelmeisterschaft!), Alex und Rainer auf 3 Stützen verzichten. Das würde eine schwierige Kiste werden.

Wenn ich den Blick über den Tellerrand mache, sehe ich in der Homepage des Deutschen Schachbunds eine weitgehend überraschende Sensation.
Der BCA Augsburg, genauer Schachklub Göggingen, ist still und leise in die Bundesliga I aufgestiegen !!!
Der BCA hat sich viele Jahre als SK Göggingen mit uns sehr wechselhafte Kämpfe geliefert und nun trennen uns tatsächlich Welten. Ich und ich denke der SK Krumbach gratulieren zu diesem Husarenritt sehr herzlich und, ja wünschen viel Fortune in der Zukunft! Gratulieren muss man in diesem Zusammenhang vor allem Johannes Pitl, der über die ganzen Jahre mit sichtbar riesigem Engagement seinen Klub immer wieder puschte und nun wohl endlich ein Ziel erreicht hat. Der Bezirk und alle Schachfreunde können froh sein, dass Schwaben wieder auf der nationalen Schachbühne präsent ist. Nach meinen Erinnerungen war das das letzte Mal in den 50ern der Fall, als Augsburg auf dieser Ebene mit damals Schmitt und Herzog präsent war.

Aktuelle Tabelle 2. Liga Ost, Saison 2016/17

Hurra, wir leben noch!...Teil 2 - mit einem auch in dieser Höhe verdienten 6-2 Erfolg kehrte die Erste aus Haar zurück, und hat zwei Runden vor Schluss noch immer die Chance sich aus eigener Kraft zu retten.

EDUARD MARKO

3.9.1942-12.3.2017

 

Wieder ist ein Schachkamerad gegangen, ein stiller, angenehmer Kamerad. Eduard war lange Jahre eine zuverlässige Kraft, erst in den letzten Jahren hinderten Ihn gesundheitliche Probleme am schachlichen Leben, wie gewohnt, teilzunehmen.Wir haben einen Freund verloren.
Am Freitag, den 17.03.2017 können wir um 13.30 Uhr bei einem Gottesdienst in der Pfarrkirche Ebershausen mit anschließender Beerdigung noch einmal Abschied nehmen. 

 

Am 12.02.2017 wurde in Königsbrunn ein Schachturnier der Mittelschwäbischen Jugend erfolgreich mit vielen jungen Schachspielern durchgeführt. Die Veranstalter vom SK Königsbrunn und Ihre Sponsoren von der Raiffeisenbank stellten ein gut organisiertes Event auf die Beine, und die über Hundert jugendlichen Schachspieler und ihre Betreuer waren von der Atmosphäre begeistert.  Der Sk Krumbach war mit zwei jungen Spielern in der AK 10 vertreten. Für Valentin Graf und Ferdinand Rohrhirsch war es das erste Schachturnier. Ihre Altersklasse war mit über 40 Teilnehmern am stärksten besetzt. Es wurde nach FIFA-Regeln und mit Schachuhr gespielt. Nach 7 anstrengenden Partien und einen gutem Mittelplatz waren beide Spieler mit sich und dem Turnierverlauf zufrieden. Jeder Spieler konnte sich einen kleinen Preis heraussuchen. Zu einem Pokal hat es diesmal noch nicht gereicht, aber mit jedem Spiel wird man besser und es gibt im Herbst die nächsten Turniere.