Hurra, wir leben noch!...Teil 2 - mit einem auch in dieser Höhe verdienten 6-2 Erfolg kehrte die Erste aus Haar zurück, und hat zwei Runden vor Schluss noch immer die Chance sich aus eigener Kraft zu retten.

EDUARD MARKO

3.9.1942-12.3.2017

 

Wieder ist ein Schachkamerad gegangen, ein stiller, angenehmer Kamerad. Eduard war lange Jahre eine zuverlässige Kraft, erst in den letzten Jahren hinderten Ihn gesundheitliche Probleme am schachlichen Leben, wie gewohnt, teilzunehmen.Wir haben einen Freund verloren.
Am Freitag, den 17.03.2017 können wir um 13.30 Uhr bei einem Gottesdienst in der Pfarrkirche Ebershausen mit anschließender Beerdigung noch einmal Abschied nehmen. 

 

Am 12.02.2017 wurde in Königsbrunn ein Schachturnier der Mittelschwäbischen Jugend erfolgreich mit vielen jungen Schachspielern durchgeführt. Die Veranstalter vom SK Königsbrunn und Ihre Sponsoren von der Raiffeisenbank stellten ein gut organisiertes Event auf die Beine, und die über Hundert jugendlichen Schachspieler und ihre Betreuer waren von der Atmosphäre begeistert.  Der Sk Krumbach war mit zwei jungen Spielern in der AK 10 vertreten. Für Valentin Graf und Ferdinand Rohrhirsch war es das erste Schachturnier. Ihre Altersklasse war mit über 40 Teilnehmern am stärksten besetzt. Es wurde nach FIFA-Regeln und mit Schachuhr gespielt. Nach 7 anstrengenden Partien und einen gutem Mittelplatz waren beide Spieler mit sich und dem Turnierverlauf zufrieden. Jeder Spieler konnte sich einen kleinen Preis heraussuchen. Zu einem Pokal hat es diesmal noch nicht gereicht, aber mit jedem Spiel wird man besser und es gibt im Herbst die nächsten Turniere.

Wir wollten den Schwung aus dem Sieg gegen Bayern natürlich mitnehmen und rechneten uns durchaus Chancen aus, aber letztlich musste sich die Erste gegen den Tabellenführer doch mit 3-5 geschlagen geben.

Hurra, wir leben noch! - zu einem unerwartet klaren 5,5-2,5 Erfolg kam die Erste bei der Dritten von Bayern München und sendet ein deutlich sichtbares Lebenszeichen aus dem Abstiegsdschungel. Nachdem wir diesmal tatsächlich vollzählig antreten konnten, strebten vor allem unsere Weißspieler zügig voran, wir hatten ja auch nichts mehr zu verlieren. Alex brachte uns dann dank seines unaufhaltsamen g-Bauern in Führung, Franz und Ernst remisierten in ausgeglichenen Stellungen und Rainer musste in Zeitnot zwar den Ausgleich zulassen, aber beim Stande von 2-2 schaute es an den restlichen Brettern für uns ganz gut aus. Als Ulis Gegner im 40.Zug dann die Zeit überschritt war der Mannschaftssieg plötzlich zum Greifen nahe, zumal Albert und Rudi klar besser, wenn nicht schon auf Gewinn standen und Nadja nach überstandener Zeitnotphase in einem ausgeglichenen Springerendspiel remisierte. Rudi krönte dann seine erneut hervorragende Leistung am Spitzenbrett in einer tollen Partie mit dem Siegpunkt zum 4,5-2,5 und Albert setzte nach Abwicklung in ein gewonnenes Springerendspiel souverän noch das i-Tüpferl obendrauf. Bravo und weiter so, dann geht noch was! Zu den Partien der Runde 5

 

  FC Bayern München 3 DWZ ELO - SK Krumbach 1 DWZ ELO 2½ - 5½
1 1 Zwanzger, Johannes, Dr. 2222 2263 - 1 Wild, Rudolf 2176 2231 0 - 1
2 3 Leitner, Maximilian 2223 2264 - 2 Jussupow, Nadia 2140 2163 ½ - ½
3 4 Schöneich, Matthias 2137 2256 - 3 Jussupow, Alexander 2135 2174 0 - 1
4 5 Ciaffone, Daniel 2095 2124 - 4 Traßl, Franz 2099 2179 ½ - ½
5 7 Braun, Thomas, Dr. 2040 2120 - 5 Lutz, Albert 2003 2153 0 - 1
6 8 Schütte, Manfred 2236 2317 - 6 Link, Ulrich, Dr. 1978 2101 0 - 1
7 14 Loos, Stephan 2025 2113 - 7 Fischer, Ernst 1846   ½ - ½
8 15 Dirmeier, Carolin 1945 2029 - 8 Maurer, Rainer 1843 1966 1 - 0
Schnitt: 2115 2185 - Schnitt: 2027 2138  
 

Der aktuelle Stand der Regionalliga Süd-West

   
   
März 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2