September 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
23
24
25
26
27
28
29
30
   

Wir hatten ja versprochen, den Weg von Anton weiter zu verfolgen. Nach seinem erfolgreichen Jahr bei uns hatte er auch in Haunstetten ein erfolgreiches Jahr. Jetzt lese ich zufällig, dass er in Eppingen, d.h. in der Bundesliga 2-Süd, gelandet ist. Er hat inzwischen, wie erwartet, die ELO-Schwelle von 2300 überschritten. Dennoch ist er in dem renommierten Verein, der viele Jahre in BLI spielte, „nur“ die aktuelle Nummer 12, bin aber sicher, er wird auch dort seinen Weg gehen.
Ich habe aus unsicherer Quelle gehört, dass er sein Abitur gemacht hat und nun bei der Bundeswehr ein Studium aufnehmen will. Nichtsdestotrotz er wird seinen Weg gehen und wir wünschen ihm dabei weiterhin viel Erfolg!

 

Zum Sommerfest wurden auch die Sieger unseres Schnellschachturniers ausgezeichnet. Einige Paarungen konnten aus gesundheitlichen Gründen nicht  gespielt werden. Aber die Spielsaison ist zu Ende und diese Partien wurden nicht bewertet. Dadurch wurde es zu einem Kopf an Kopf-Rennen zwischen Ernst und Johann Fischer. Hier legte die "Sonneborn-Berger-Wertung" den Sieger fest. Auf den 3. Platz hat sich Josef Gulde gegen Michael Dietmair durchgesetzt.  

Alle Partien wurden mit 30Minuten Bedenkzeit pro Spieler gespielt. Die Siegerehrung mit Urkunden und Pokalen fand beim Sommerfest statt.

 

                                        1. Platz                Ernst Fischer

                                         2. Platz                Johann Fischer

                                         3. Platz                Josef Gulde

 

 

Bei der Mitgliederversammlung des Schachklubs Krumbach wurde der Vereinsausschuss neu gewählt. Er setzt sich wie folgt zusammen:
1. Vorsitzender:                                            Dr. Ulrich Link
2. Vorsitzender, Spiel- und Jugendleiter:     Ralf Möckel
3. Vorsitzender, Kassier:                              Franz Brosch
Materialwart:                                                 Lutz Riedel
Schriftführer, Pressewart:                             Rupert Strobl
Kassenprüfer:                                               Jens Seidl, Johann Fischer, Georg Eppler

 

Dr. Ulrich Link dankte den ausscheidenden Ausschussmitgliedern für ihre langjährige Vereinstätigkeit mit Buchgeschenken.

 

 

Foto von links: Rupert Strobl, Jens Seidl, Dr. Ulrich Link, Ralf Möckel, Franz Brosch

 

Die Spielsaison ist zu Ende und auch die letzten Turnierpartien der Vereinsmeisterschaft sind gespielt. Es wurde ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Josef Gulde und Jens Seidl. Bei der letzten Partie mit Ernst Fischer patzte Jens und musste einen halben Punkt abgeben. Somit wurde Josef Gulde Erster und Jens Seidl Zweiter. Auf den 3. Platz hat sich noch Gerhard Haugg vorgekämpft. Ein starkes Mittelfeld verlangte von den Spitzenreitern alles ab, denn gerade hier haben die Favoriten Federn lassen müssen.

Es wurde in einem verkürzten Modus - 30Züge /90Minuten + 30Minuten - gespielt. Die Partien sollten max. 4 Stunden dauern. Die Siegerehrung mit Urkunden und Pokalen fand beim Sommerfest statt.

                                        1. Platz                Josef Gulde

                                        2. Platz                Jens Seidl

 

                                        3. Platz                Gerhard Haugg