Drucken

Ohne unsere beiden Spitzenbretter und gleich mit drei Mann Ersatz musste die Erste zum Saisonfinale in Kempten antreten. Die halbe Mannschaft (inklusive Teambetreuerin Sandra) machte sich daher aus München auf den Weg ins Allgäu.
Dort gingen wir zunächst glücklich in Führung als Rainer's Gegner (oder besser sein Smartphone) das Samsung-Gambit spielte und Rainer reklamierte bevor sich sein Turm endgültig verfahren hatte, jedoch fiel postwendend der Ausgleich als Eugen gegen den starken Kemptener Nachwuchsspieler nach einer Schlagabtauschfolge mit einer Figur weniger und letzlich hoffnungsloser Stellung zurückblieb. Albert neutralisierte am Spitzenbrett mit einem verdienten Remis und so stand es 1,5:1,5 als es in die entscheidende Phase ging, zu der sich die Heimmannschaft mittlerweile deutliche Vorteile erspielt hatte. Nach den Niederlagen von Josef und Johann gelang zwar Jörg bei seinem Saisondebüt mit einem positionell sehr schön herausgespielten Sieg nochmals der Anschluß zum 2,5:3,5, doch als dann Uli, der schon die ganze Zeit stark unter Druck gestanden war, sein Turmendspiel nicht mehr halten konnte war die Niederlage besiegelt, wonach dann auch Lutz seine Gewinnversuche bald einstellte und ein alles in allem verdienter 5:3 Erfolg der Gastgeber feststand.
Fazit: Eine sehr durchwachsene Saison mit mehr Tiefen als Höhen. Freuen wir uns besser auf die heissen Derbys in der neuen Saison!

1 SC Kempten 1878 DWZ - SK Krumbach DWZ 5 - 3
1 1 Schmid, Peter 2098 - 4 Lutz, Albert 2045 ½ - ½
2 2 Hanisch, Sebastian, Dr. 2066 - 5 Link, Ulrich, Dr. 1989 1 - 0
3 4 Lagassé, Pascal 1895 - 6 Riedel, Lutz 1959 ½ - ½
4 5 Wolff, Martin 1898 - 8 Maurer, Rainer 1826 0 - 1
5 6 Oberhofer, Max 1996 - 9 Gulde, Josef 1762 1 - 0
6 7 Wagner, Julian 1840 - 10 Schaumann, Eugen 1621 1 - 0
7 8 Pleyer, Felix 1855 - 12 Wiendieck, Joerg 1918 0 - 1
8 10 Martin, Rudolf 1731 - 14 Fischer, Johann 1583 1 - 0
Schnitt: 1922 - Schnitt: 1837  

Der Endstand in der Schwabenliga 1